Zw[i:]g[ə]spräch

Alles Weitere wird Kunst



Aktuelle Produkti[o:]n

„Kunst“

Die wortgewandte Komödie „Kunst“ (uraufgeführt 1994 in Paris) von Yasmina Reza beleuchtet die Beziehung zwischen den Freunden Marc, Serge und Yvan und dem Gemälde eines berühmten Malers: Die Tatsache, dass Serge sich ein weißes Bild mit weißen Streifen für 200.000 Francs gekauft hat, stößt bei Marc auf Fassungslosigkeit und Spott. Yvan verspottet Serge hingegen nicht, schließlich gefällt Serge dieses Bild. Bald entwickelt sich zwischen den drei Freunden nicht nur die Frage, was Kunst eigentlich sein kann, sondern eine Eigendynamik, die bei genauerer Betrachtung eine skurrile, witzige und nachdenkliche Auseinandersetzung mit anderen Fragen erzwingt: Was ist eigentlich Freundschaft und was kann diese aushalten, wenn man nicht mehr gemeinsam lachen kann?

 

Die Autorin - Yasmina Reza
 

Yasmina Reza ist eine angesehene französische Schriftstellerin, die 1959 in Paris geboren wurde und für ihre intelligenten und humorvollen Werke bekannt ist. Zunächst als Schauspielerin tätig, wandte sie sich später dem Schreiben zu und erlangte weltweite Anerkennung mit ihrem Stück „Kunst“ (1994), das zahlreiche Preise erhielt. Rezas Werke zeichnen sich durch präzise Dialoge und subtile Beobachtungen menschlichen Verhaltens aus. Sie thematisiert oft zwischenmenschliche Beziehungen und das Scheitern der Kommunikation. Neben Theaterstücken hat sie auch erfolgreiche Romane verfasst und ebenfalls im filmischen Bereich mit Roman Polanski zusammengearbeitet, wodurch sie sich als vielseitige Autorin etabliert hat.

Quelle: https://www.britannica.com/biography/Yasmina-Reza


Die Rollen 

Serge

Serge

„Für mich ist es nicht weiß. Wenn ich sage, für mich, dann meine ich objektiv. Objektiv gesehen ist es nicht weiß. […] Sogar rot ist drin.“

Marc

Marc

„Ein Gedanke hinter sowas! … Was du siehst, ist zwar eine Scheiße, doch sei unbesorgt, sei unbesorgt, es steckt ein Gedanke dahinter!“

Yvan

Yvan

„Ihr [wisst], [dass] ich weinen kann… Ich kann hier auf der Stelle anfangen zu weinen … Ich bin übrigens nicht weit davon entfernt.“

 

Mitwirkende

Serge - Kevin Nolting

Marc - Bastian Bühler

Yvan - Luis Lessing

Souffleuse - Pauline Sebastian & Wiktoria Ulrich 

Inszenierung - Sebastian Narhofer

Kostüme - Kevin Nolting

Bühnenbild - Marion Bühler

Requisiten - Claus Wiegand

Weitere Informationen zu den Mitwirkenden gibt es hier.



  • 1 - Werbebild - Kunst (Rechteck)
  • 2 - bunt - Kunst
  • Copy of Gruppenbild bunt 3
  • Copy of Gruppenbild weiß 1
  • Copy of Gruppenbild Bunt1



Vielen Dank an Marion Bühler und Richard Laustroer für das Bereitstellen der Fotos.